Unternehmen   |   Impressum   |   Kontakt   
 
 
 

West of Jesus

Wellenreiten, Wissenschaft und die Wurzeln des Glaubens

Steven Kotler hatte durch eine zweijährige Borreliose-Erkrankung alles verloren: seine Gesundheit, seinen Job, seine Freundin, und, wie er argwöhnte, auch seinen Verstand. Eigentlich kein religiöser Mensch, fühlte er sich plötzlich zum Wellenreiten hingezogen, als wäre es der Grundpfeiler einer neuen Religion. Er begann sich zu fragen: Warum konnte er, nachdem ihm nichts geblieben war, woran er glaubte, eine nahezu religiöse Hingabe an das Wellenreiten entwickeln? Was ist Glauben eigentlich und wie funktioniert er im Körper, im Gehirn, in unserer Kultur und der Geschichte der Menschheit?

In Mexiko hörte er eine Geschichte über ein Wesen, das die Brandung des Meeres dirigieren soll. Nachdem er diese Erzählung bereits Jahre zuvor in Indonesien gehört hatte, entschied er sich, den Ursprung dieser Legende zu suchen. Dabei begab er sich auf eine drei Jahre dauernde Reise rund um den Globus. Bereit und offen für alles, surfte er große Wellen, machte Bungee-Jumping und vertiefte sich in die Geschichte des Surfens, in Mystik, Jung sche Psychologie, Zen-Buddhismus, Wetter-Experimente der US-Regierung, die Religion der Maori und Hawaiianer und die Funktionsweise des menschlichen Gehirns.

Durch seine detaillierten Beschreibungen erschafft Kotler ein Werk, dass die spannendsten Elemente von Autobiographie, Reisebericht und wissenschaftlicher Ausarbeitung vereint in ein lebendiges Abenteuer. Das Ergebnis ist eine erstaunliche Mischung aus großen Wellen und noch größeren Ideen die Reise eines Surfers zu den Wurzeln des Glaubens.


Steven Kotler und Hella Schneider (Übersetzung)
ISBN 978-3-943261-07-3
256 Seiten, Softcover
14,80 €
Hier kaufen